News

Zwischenstand Erdbebenhilfe

Ein Team bestehend aus dem neuen Schulleiter und Lehrpersonen aus der Sunshine Sunshine School koordinieren weiterhin die Hilfe vor Ort. Folgende Aktivitäten wurden weitergeführt oder neu gestartet:

> Da die Gebäude der Familien der Schülerinnen und Schüler teilweise schwer beschädigt wurden, müssen einige Familien ihr zu Hause verlassen und umziehen. Dies wird finanziell unterstützt, damit diese Familien möglichst bald wieder ein sichereres zu Hause haben. Das Team vor Ort hat diese Familien besucht und sich damit die Entscheidungsgrundlagen erarbeitet, welche Familien unterstützt werden können. Von den Besuchen sind unten Fotos zu finden.

> Schülerinnen und Schüler, deren Familien zu wenig Nahrungsmittel erhalten, werden unterstützt, indem Grundnahrungsmittel abgegeben werden. Ehemalige Schüler haben uns kontaktiert. Ihnen wurde, nach der Prüfung ihrer Situation durch das Team vor Ort, ebenfalls Nahrungsmittel zur Verfügung gestellt.

> Verletzte Menschen im Umfeld der Sunshine School werden unterstützt, um ihnen medizinische Hilfe zukommen zu lassen.

Alle diese Aktivitäten werden weitergeführt und wo möglich ausgebaut.

Nach Aussagen des Schulleiters kommt die staatliche Hilfe Nepals nur schleppend voran. Die Hilfe fokussiere zudem auf die grossen Städte Kathmandu/Bhaktapur/Lalitpur. Es wird deshalb evaluiert, ob und wie Hilfe in den Dörfern ausserhalb der Ballungsgebiete geleistet werden kann. Sobald es hierzu Neuigkeiten gibt, wird an dieser Stelle informiert.

Bilder von den Besuchen bei den Schülerinnen und Schülern:

#1

#2

#3

Die Risse in den Häusern machen den Menschen Angst. Wie in einem früheren News-Eintrag erwähnt, ist auch das Schulgebäude der Sunshine School davon betroffen. Sobald als möglich wird das Haus von einer spezialisierten Firma überprüft und anschliessend werden die Reparaturen geplant.

Neues Erdbeben, 12. Mai 2015

Am 12. Mai ereignete sich erneut ein starkes Erdbeben (7.3 auf der Richterskala). Das Gebäude der Sunshine School steht weiterhin, hat aber zusätzliche Risse bekommen. Die Stabilität wird sobald als möglich von Fachleuten vor Ort abgeklärt.

Zur Zeit des Bebens waren der Schulleiter und der Buchhalter in der Schule und sie konnten nach draussen rennen. Der Schrecken sitzt tief und die Leute haben nun wiederum grosse Angst in die Gebäude hinein zu gehen.

Lebensmittelhilfe

Mit dem gesammelten Geld für die Erdbebenhilfe wurde im Umfeld der Sunshine School bis jetzt für drei Massnahmen Geld aufgewendet:

> Nahrungsmittel für die Familien der Schulkinder

> Für eine Familie eines Sunshine School-Kindes mit zerstörtem Haus wurden neben Nahrungsmittel auch weitere Infrastruktur bereit gestellt.

> Nachbarschaftshilfe für schwer betroffene Familien in der Nachbarschaft der Sunshine School

Die folgenden Bilder illustrieren, wie die Nahrungsmittelpakete im Eingangsbereich der Sunshine School bereit gemacht und verteilt werden:

> Reissäcke

> Lehrpersonen und Schulleiter

> Verteilen der Pakete

Bilder vom Spezialprogramm nach dem Erdbeben

Wir haben vom Schulleiter einige Bilder erhalten. Es sind Eindrücke vom Spezialprogramm, welche die Lehrpersonen für Schülerinnen und Schüler organisieren. Das Programm ermöglicht über die Ereignisse zu sprechen und sie bspw. auch in Zeichnungen festzuhalten. Damit sollen die Ereignisse besser verarbeitet werden können.
> Draussen

> Singen

> Zeichnung 1

> Zeichnung 2

> Aufsatz

1-4/4